roter fingerhut

Digitalis purpurea

Über die Pflanze

Synonyma:

Digitalis purpurea

Vorkommen:

Europa 

Beschreibung der Pflanze:

Die grundständigen, bis 20 cm langen Laubblätter sind lang gestielt und besitzen einen keilig verschmälerten Spreitengrund, die oberen sind ungestielt. Die eiförmige Blattspreite ist beidseitig, unterseits grau-weiß, behaart, der Blattrand kerbig gesägt.

 

Inhaltstoffe:

Digitalglykoside

Wirkung: 

erhöhen die Kontraktionskraft und -geschwindigkeit des Herzen, senken Herzfrequenz, verzögern Erregungsleitung, steigern die Erregbarkeit

Zubereitung:

es handelt sich hierbei um eine Giftpflanze! Es sollte daher nur als Fertigarzneimittel eingenommen werde. 

Verwendung:

Behandlung bei Herzinsuffizienz, bei Herzrhytmusstörungen

Besonderer Hinweis:

Bei Wildsammlungen passieren immer wieder Verwechslungen mit den stark giftigen Maiglöckchen- und Herbstzeitlosenblättern

Email
office@brauhaus-apotheke.at
Telefon
01 8021480
Adresse
Brauhausstraße 13c
2320 Schwechat
error: Content is protected !!